Die Show Landes Emotions: Landaise-Rennen, Kultur, Traditionen und Nervenkitzel in der Arena!

Veröffentlicht am 08/11/2022

Das Département Landes ist ein traditionsreiches, festliches und energiegeladenes Land. Davon zeugen die Ferias, Bandas-Konzerte, Stelzenläufer-Gruppen, Landaises-Rennen und andere Stierkampfspektakel, die die Arenen der Landes in Flammen setzen. Die Show "Landes Émotions" ist ein Ereignis, das Sie nicht verpassen sollten, wenn Sie diesen Sommer auf einem Campingplatz in den Landes übernachten. Entdecken Sie es!

EINE ZU 100 % LANDESTYPISCHE SHOW IN DER ARENA

Die Show "Landes Émotions" ist ein Konzentrat aus Energie, Kultur und Geschichte der Landes. Ein großes lebendiges Spektakel mit Ton, Licht und Pyrotechnik, das in den schönsten Arenen der Landes von rund 100 Künstlern, Landkühen, Kampfstieren, Pferden und Ponys aus den Landes aufgeführt wird.
Zwei Stunden lang erleben die Zuschauer 100 % Landaise. Auf dem Programm stehen: Landaise-Rennen, Pferdeshow, Bandas, Herz aus Menschen, Folkloretanz, Stelzenläufer aus Landaise, Gemmotänzer... Das Ganze in einer Feria-Atmosphäre. Gänsehaut und starke Emotionen für die ganze Familie garantiert!

10 EXKLUSIVE TERMINE IN DIESEM SOMMER!

- In Vieux-Boucau: Donnerstag, 8. Juli 2021 um 21.30 Uhr
- In Soustons: Mittwoch, 21. Juli 2021 um 21.30 Uhr
- In Soustons: Mittwoch, 28. Juli 2021 um 21.30 Uhr
- In Saint-Vincent de Tyrosse: Mittwoch, 4. August 2021 um 21:30 Uhr
- In Soustons: Mittwoch, 11. August 2021 um 21.30 Uhr
- In Soustons: Mittwoch, 18. August 2021 um 21.30 Uhr
- In Soustons: Mittwoch, 25. August 2021 um 21:30 Uhr

Preis für Ihre Eintrittskarten mit RESASOL, dem Freizeitpartner unseres 5-Sterne-Campingplatzes Les Landes Le Vieux Port. Informationen und Reservierungen: Tel. 05 58 48 22 00.

ALLES ÜBER DIE COURSE LANDAISE

Die Course landaise ist einer der vier weltweit praktizierten Stierkämpfe, eine Tradition, die im Südwesten bis ins 15. Jahrhundert zurückreicht. Im Gegensatz zum spanischen Stierkampf wird das Tier nicht getötet. Hier steht die Liebe zu den Kühen im Vordergrund! Hier erfahren Sie, was Sie über die "Toreros", "Spreizer" und "Springer" wissen müssen, die in der Arena für die Show sorgen!

DIE RENNKUH, DER WAHRE STAR DER ARENA

Die Kühe der Landes sind echte Renntiere, die aus Kampfstierfarmen (den Ganaderias) stammen. Die Landaise-Kuh, die aufgrund ihrer Tapferkeit und ihres Adels ausgewählt wird, betritt die Arena im Alter von etwa drei Jahren und bleibt etwa zehn Jahre lang auf der Rennbahn. Jedes Jahr wird mit der Trophäe des Goldenen Horns der beste Läufer der Temporada (der Stierkampf-Saison) ausgezeichnet.

DER EKARTEUR

Er ist derjenige, der die Kuh herausfordert! Man erkennt ihn an seiner weißen Hose und seinem schillernden Bolero, der mit Gold- oder Silberpailletten besetzt ist. Er steht in der Mitte der Arena und ruft die Kuh. Wenn das Tier losgaloppiert, muss der Spreizer im letzten Moment einen "Schlenker" machen, um der Ladung auszuweichen. Der Coursayre (Torero) dreht sich um die eigene Achse, um die Kuh durch seine Lenden passieren zu lassen.

DER SPRINGER

Der Springer ist neben dem Spreizer einer der beiden Toreros beim Landrennen. Ein guter Springer ist in erster Linie ein erfolgreicher Turner. Seine Aufgabe? Der Kuh ausweichen, indem er über sie hinwegspringt! Man unterscheidet verschiedene Arten von Sprüngen: den Laufsprung, den Engelssprung, den Salto, den geschraubten Salto... Die spektakulärste akrobatische Figur ist der Sprung "mit den Füßen in der Baskenmütze". Der Torero muss ohne Anlauf einen Sprung mit geschlossenen Füßen 1,50 m über die Hörner der Kurtisane ausführen!

DIE MÄNNER IN WEISS

Die "Männer in Weiß" sind wichtige Akteure für den reibungslosen Ablauf des Landesrennens. Angefangen beim Trainer, der die Kuh platziert und sie in die Mitte der Rennbahn führt, wo der Spreizer oder Springer steht. Der Seiler (oder Seilhalter) führt die Kuh mithilfe des Seils, das um die Hörner gebunden ist. Er muss auch die Kurierin festhalten, falls der Torero zu Boden gehen sollte. Der "Secondo" schließlich ist dafür zuständig, die Kuh durch Wedeln mit seinem Taschentuch anzulocken, wenn der Torero seinen Spagat vollzogen hat, damit sich das Tier nicht über den Spreizer wendet.

WAS WISSEN SIE DARÜBER?

Der Course landaise ist ein vom Ministerium für Jugend und Sport anerkannter Regionalsport, der seit seiner Gründung im Jahr 1953 von der Fédération française de la Course Landaise verwaltet wird. Die FFCL besteht aus rund 200 Vereinen mit 2400 Mitgliedern und 200 praktizierenden Toreros.

Diese Neuigkeiten könnten Sie interessieren

Blog valise au Camping le Vieux Port 5 étoiles dans les Landes

Koffer packen: Die ultimative Checkliste, um beim Camping nichts zu vergessen

Man denkt nicht immer daran, aber ein Campingurlaub will organisiert sein. Das fängt schon beim Koffer an! Und in letzter Minute zu packen ist das beste Mittel, um das Wichtigste zu vergessen. Hier also eine kleine Checkliste der unverzichtbaren Dinge, die Sie in Ihren Koffer für Ihren Urlaub in den Landes packen sollten (oder auch nicht!)!

arrow_back
arrow_forward